PRAEVENIRE Gesundheitstage 2021

Mittwoch 19. – Freitag 21. Mai 2021,
in und aus dem Stift Seitenstetten.

ORT

Stift Seitenstetten

DATUM

19. – 21. Mai

TEILNEHMER

über 700 Teilnehmer

ONLINE

Hybridveranstaltung

Sehen Sie hier Highlights der PRAEVENIRE Gesundheitstage 2020

Die Veranstaltung wurde 2020 auf Grund der Corona-Pandemie – eingebettet in ein strenges Sicherheitskonzept – in den größten Saal des Stiftes Seitenstetten, den Promulgationsaal, verlegt, der auf 224 m² ausreichend Raum für „distancing“ bietet und höchste Sicherheitsvorkehrungen für Gäste und Mitarbeiter ermöglicht. Erstmals wurden die PRAEVENIRE Gesundheitstage 2020 auch als professionelle Hybridveranstaltung abgehalten und per Livestream übertragen.
Das Programm umfasste dieses Jahr hochkarätige nationale und internationale Speaker, visionäre Dialoge und die Präsentation des Weißbuches „Zukunft der Gesundheitsversorgung“. Unter der Leitung von PRAEVENIRE-Präsident Dr. Hans Jörg Schelling sind von Mai 2019 bis September 2020 im Austausch mit hunderten Expertinnen und Experten in 16 Kapiteln Handlungsempfehlungen für die österreichische Gesundheitspolitik erarbeitet worden.

PRAEVENIRE — Das Gesundheitsforum.

PRAEVENIRE ist eine unabhängige Initiative, die das Potenzial des öffentlichen Gesundheitswesens in Österreich hervorheben und durch einschlägige Beispiele für „Good Practice“ unterstützen soll.

Die Menschen haben ein Anrecht auf die beste medizinische Versorgung. Um dies bei einer älter werdenden Bevölkerung und dem medizinischen Fortschritt sicherstellen zu können, müssen wir im System Veränderungen durchführen. Wir werden in Zukunft nicht nur die Qualität, sondern auch die Quantität der Versorgung sicherstellen müssen. Diese Entwicklungen aufzunehmen, durchzudenken und sich die Konsequenzen bewusst zu machen: Das soll der neue Ansatz von PRAEVENIRE sein, der dann dazu führt, dass Gutes bewahrt und Neues gestaltet wird!

Der Patient im Mittelpunkt.

Wir sind im System nicht patienten- sondern interessensorientiert. Daraus ergibt sich, dass einzelne Interessensgruppen ihre Eigeninteressen verfolgen. Ein Grundsatz von PRAEVENIRE ist, dass es um Menschen und nicht Systeme geht.

Das Miteinander aller Interessensgruppen.

Die Veränderungen im Sinne einer Evaluation des Systems kann es nur durch ein Miteinander aller Stakeholder geben. Es wäre wünschenswert, wenn alle einmal über ihren Schatten springen, die Eigeninteressen kurzfristig hintan stellen und den Patienten in den Mittelpunkt rücken. Wenn alle Ansätze auf dem Tisch liegen, soll PRAEVENIRE diese in einem „Gesamtpaket neu“ im Sinne der Gesundheitsversorgung zusammenfügen. Das können durchaus heterogene Vorschläge sein, die unter dem Blickwinkel „Was ist das Beste für die Versorgung der Österreicher?“ betrachtet werden. Dann kann überlegt werden, welcher Vorschlag auf welcher Ebene eingeführt werden soll.

Structure follows strategy.

In der Vergangenheit wurden am System immer nur Symptomkuren vorgenommen, anstatt zu fragen, wie ein modernes, zukunftsorientiertes Gesundheitssystem aussehen soll. Die Themen müssen anders angegangen werden als bisher – nämlich nicht nur zu schauen, was erhaltungswürdig, sondern was in der Zukunft notwendig ist und sich darauf vorzubereiten.

„Meine Vorstellung ist, dass PRAEVENIRE ein Wegweiser in die Zukunft ist, der aufzeigen soll, wie wir ein modernes leistungsfähiges Gesundheitssystem für die österreichische Bevölkerung erhalten und entwickeln können.“

Dr. Hans Jörg Schelling

Präsident des Vereins PRAEVENIRE

Aktuelle News

PRAEVENIRE Präsident Schelling: Eine moderne Gesundheitsinfrastruktur braucht Flexibilität und Zusammenarbeit

Ein stärkerer Fokus auf Prävention, regionale Versorgung und problemzentrierte Versorgungseinheiten kommt chronisch Erkrankten zugute Weiterführende Informationen zum Weißbuch-Themenkreis „Ausbildung“ finden Sie unter folgendem Link: Weißbuch-Kapitel „Moderne …

Weiterlesen »

PRAEVENIRE Präsident Schelling: Digitalisierung des Gesundheitswesens als Chance nützen, denn Daten werden Leben retten

Digitale Technologien schaffen Vernetzungen sämtlicher Gesundheitsberufe und Wissenschaftszweige zum Wohle der Patientinnen und Patienten. Durch den Trigger Corona erlebt das österreichische Gesundheitssystem einen erzwungenen Digitalisierungsfortschritt, …

Weiterlesen »

PRAEVENIRE Präsident Schelling: Prävention muss ermöglicht und vorsorgendes Handeln eingefordert werden

Vorhandene Potenziale müssen genützt und die Menschen motiviert werden, mehr für ein gesundheitsbewusstes Leben zu tun Weiterführende Informationen zum Weißbuch-Themenkreis „Ausbildung“ finden Sie unter folgendem …

Weiterlesen »

Schelling: Gesundheitskompetenz muss vom Kindergarten bis ins Pensionsalter auf- und ausgebaut werden

Gesundheitsexpertinnen und –experten sehen in einem gesteigerten Gesundheitswissen den Schlüssel zu mehr gesunden Lebensjahren Internationale Vergleiche zeigen, dass eine Steigerung der individuellen Gesundheitskompetenz zu mehr …

Weiterlesen »

PRAEVENIRE Präsident Schelling: Für Topniveau in Gesundheitsberufen muss entsprechend in Ausbildung investiert werden

Investition in Aus- und Weiterbildung für alle im Gesundheitsbereich Tätige, um beste Gesundheitsversorgung für die österreichische Bevölkerung weiterhin sicherzustellen Weiterführende Informationen zum Weißbuch-Themenkreis „Ausbildung“ finden …

Weiterlesen »

Aviso 19. – 21. Mai 2021: 6. PRAEVENIRE Gesundheitstage im und aus dem Stift Seitenstetten

Das Stift wird für 3 Tage wieder live und digital „das Zentrum“ für Vorträge, Dialoge und den Austausch über Themen zur Optimierung des Gesundheitssystems. Die …

Weiterlesen »

PRAEVENIRE Präsident Schelling: Müssen bei Gesundheitsberufen berufsständische Silos aufbrechen und Rechte stärken

Eva Höltl und Elisabeth Messinger plädieren darauf, Berufsbilder, Kommunikation und Technologien an heutige Anforderungen in der Versorgung anzupassen Weiterführende Informationen zum Weißbuch-Themenkreis „Gesundheitsberufe“ finden Sie …

Weiterlesen »

Schelling: Österreichs Standortvorteile haben hohes Potenzial für medizinische Spitzenforschung und Produktion

Alexander Biach und Friedrich Schmidl erachten Infrastrukturförderung sowie Steuerentlastung als essenzielle Maßnahmen einer visionären Standortpolitik Weiterführende Informationen zum Weißbuch-Themenkreis „Standortpolitik“ finden Sie unter folgendem Link: Weißbuch-Kapitel …

Weiterlesen »

Schelling: Österreich braucht neue Finanzierungsmodelle für Gesundheitsinnovationen

Dr. Hans Jörg Schelling, Professor Christoph Huber und Professor Peter Ertl erläutern, warum die Gesundheitslandschaft einen Umdenkprozess in puncto Finanzierung braucht. Zum Weißbuch-Kapitel „Innovation und …

Weiterlesen »

PRAEVENIRE in Social Media

Scroll to Top
W24.at | Studien zur Gesundheit | Folge 1

PRAEVENIRE Gesundheitstage Stift Seitenstetten 2020

Erstausstrahlung: Freitag, 12.02. 19:30

Wiederholungen:
Samstag, 13.02. 18:15 Uhr | Sonntag, 14.02. 08:15 Uhr | Sonntag, 14.02. 19:00 Uhr | Montag, 15.02. 12:30 Uhr | Mittwoch, 17.02. 16:15 Uhr

Kontaktieren Sie uns!