Tiroler Tageszeitung: Prävenire – Gesundheitsforum: Herzinsuffizienz-Projekt dringend nötig

Seitenstetten (APA) – In Österreich leiden bis zu 300.000 Menschen an chronischer Herzschwäche. Die Fünf-Jahres-Überlebensrate beträgt nur 50 Prozent. Trotzdem existiert kein bundesweites umfassendes Versorgungsprogramm (Disease Management Programm) für diese Menschen, hieß es Mittwochvormittag bei einem Hintergrundgespräch am Rande des Gesundheitsforums Prävenire in Seitenstetten in Niederösterreich.

„Ein Disease Management Programm für Herzinsuffizienz-Patienten unter Einbindung des niedergelassenen Arztes und mit einer ambulant eingesetzten Pflegeperson ist eine Forderung, die es seit Jahrzehnten gibt. Wir sind hier Jahrzehnte hintennach. Dabei hat ein solches System den höchsten (wissenschaftlich fundierten; Anm.) Empfehlungsgrad. Das ist so eine Empfehlung wie jene, dass man Diabetikern Insulin gibt“, sagte Deddo Mörtl, Leiter der Herzinsuffizienz-Ambulanz am LKH St. Pölten.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel.

Verpassen Sie keine PRAEVENIRE-News mehr
mit unserem Newsletter

Scroll to Top

Gesundheitstage 2020
27. bis 29. Mai

NUR NOCH

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

UM DEN FRÜHBUCHERRABATT ZU NUTZEN (bis 31. März)

Kontaktieren Sie uns!