Primärversorgung optimieren und gesunde Lebensjahre steigern

Die jetzige Versorgung im Gesundheitssystem basiert sehr stark auf Einzelpraxen und relativ wohnortnahen stationären Versorgungsstrukturen wie Ambulanzen. Die zunehmende Versorgungsnotwendigkeit chronischer Krankheitsbilder verlangt einen Ausbau und die Anpassung der bestehenden Infrastruktur.

Nach Ansicht der Expertinnen und Experten müsse in Österreich das politische Ziel priorisiert werden, die Anzahl gesunder Lebensjahre zu steigern. Schwerwiegende chronische Erkrankungen wie etwa Diabetes gehen mit einer massiven Einschränkung der Lebensqualität einher. Neue Modelle der Primärversorgung ermöglichen einen niederschwelligen Zugang zum Gesundheitswesen und der Sicherstellung von spezifischer Versorgung bei chronischen oder seltenen Erkrankungen.  Eine große Chance liegt in Primärversorgungseinheiten (PVE). In diesen arbeitet ein Team aus Allgemeinmedizinern, Fachärzten diverser Richtungen, Pflegekräften und anderen Gesundheitsberufen zu patientenfreundlichen Öffnungszeiten flexibel und intensiv zusammen.

Der Thematik wurde im Rahmen der Gesundheitstage 2022 ein eigener Themenblock mit Keynotes von Landesrat Dr. Martin Eichtinger und Dr. Thomas Holzgruber, Kammeramtsdirektor, Ärztekammer für Wien, gewidmet. Auch Dr. Eichtinger hob die Bedeutung der Förderung neuer Modelle in der Primärversorgung hervor. In Niederösterreich etwa soll das Netz der Gesundheitsversorgung noch engmaschiger werden, indem Gesundheitszentren und Gesundheitsnetzwerke als wertvolle Ergänzung und Weiterentwicklung der derzeitigen hausärztlichen Versorgung geschaffen werden. „Mit dem neuen PVZ Schwarzatal gibt es in Niederösterreich mittlerweile fünf Gesundheitszentren und ein Gesundheitsnetzwerk. Gemeinsam mit der Sozialversicherung fördern wir dieses Modell und stärken damit die wohnortnahe Gesundheitsversorgung“, so Eichtinger.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Verpassen Sie keine PRAEVENIRE-News mehr
mit unserem Newsletter

Scroll to Top