PRAEVENIRE Initiative
Gesundheit 2030

zuhören – beitragen - umsetzen

Der Weg zum Weißbuch „Zukunft der Gesundheitsversorgung“

Der Verein PRAEVENIRE – Gesellschaft zur Optimierung der solidarischen Gesundheitsversorgung hat sich mit seinem Präsidenten Dr. Hans Jörg Schelling das Ziel gesetzt, ein Wegweiser in die Zukunft zu sein und hat dafür die PRAEVENIRE Initiative Gesundheit 2030 gestartet. Die interessenunabhängige Plattform möchte in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Expertinnen und Experten die Gesundheit der Menschen in den Bereichen Gesundheitskompetenz, Prävention, Früherkennung von Krankheiten, extra- und intramurale Versorgung, Rehabilitation und Reintegration fördern. Dazu soll bis Frühling 2020 das Weißbuch „Zukunft der Gesundheitsversorgung“ erarbeitet und der Regierung übergeben werden, welche Handlungsempfehlungen für die Politik zur Sicherung und Weiterentwicklung des österreichischen Gesundheitssystems darstellen.

Zwischenbericht über das Weißbuch „Zukunft der Gesundheitsversorgung“

Was bisher geschah

Mai 2019

Kick-off der PRAEVENIRE Initiative Gesundheit 2030 zur Erarbeitung des Weißbuchs „Zukunft der Gesundheitsversorgung“ (Version 2020)

4. PRAEVENIRE Gesundheitstage 2019 im Stift Seitenstetten

Die 4. PRAEVENIRE Gesundheitstage im Stift Seitenstetten im Mai 2019 waren mit rund 150 hochkarätigen Vortragenden und Diskutierenden sowie 500 Stakeholdern der erfolgreiche Kick-off für die Arbeit zur Erstellung des Weißbuchs „Zukunft der Gesundheitsversorgung“. Um eine Strategie zu erstellen, wie ein modernes leistungsfähiges Gesundheitssystem für die österreichische Bevölkerung erhalten und entwickelt werden kann, wurde in 6 Themenblöcken nach dem Motto „alles auf den Tisch“ offen diskutiert. 

6 thematische Schwerpunkte

  • Block 1 – Versorgungsziele 
  • Block 2 – Wissenschaft, Forschung & Innovation
  • Block 3 – Standortpolitik, Gesundheitsberufe & Ausbildung
  • Block 4 – Gesundheitskompetenz & Prävention
  • Block 5 – Digitalisierung & Moderne Infrastruktur
  • Block 6 – Systemstruktur & Patientenorientierung

Nach dem Kick-off und resultierend aus den Ergebnissen der 4. PRAEVENIRE Gesundheitstage im Stift Seitenstetten wurden auf Basis der Themenblöcke 15 Themenkreise, die zentral für die Erstellung des Weißbuchs „Zukunft der Gesundheitsversorgung“ (Version 2020) sein sollen, definiert. 

15 Themenkreise

  1. Versorgungs- und Gesundheitsziele
  2. Rehabilitation
  3. Pflege & Betreuung 
  4. Wissenschaft & Forschung
  5. Innovation & Finanzierung
  6. Standortpolitik
  7. Gesundheitsberufe
  8. Ausbildung
  9. Gesundheitskompetenz
  10. Prävention
  11. Digitalisierung
  12. Moderne Infrastruktur
  13. Systemstruktur
  14. Frühe Diagnose & Therapie
  15. Patientenorientierung

MAI – OKTOBER 2019

Start des Umsetzungsprozesses und Vernetzung der Expertinnen und Experten

  • 15 Themenkreise – 15 Arbeitsgruppen

In 15 Themenkreisen werden mittels Interviews, Arbeitsgruppen und Gipfelgesprächen die Inhalte der einzelnen Kapitel des Weißbuchs erarbeitet. Einige der Themenkreise sind dabei ganz bewusst als Querschnittsmaterien definiert worden, die Relevanz in allen Themenkreisen besitzen und im Weißbuch nicht notwendigerweise als eigenes Kapitel aufgenommen, sondern Eingang in alle Kapitel finden werden. Ziel ist im jeweiligen Themenkreis einen Konsens von zumindest 75 Prozent über die Vorschläge und Inhalte unter den mitwirkenden Expertinnen und Experten sowie Kooperationspartnern zu erreichen.

Für den Prozess in jedem Kapitel stehen als Ausdruck der Grundsätze der PRAEVENIRE Initiative Gesundheit 2030 richtungsweisende Fragen:

  1. Was braucht der Mensch wann und wo (im Gesundheitssystem)
  2. Wie wird diese Versorgung geleistet
  3. Durch wen wird diese Versorgung geleistet?
  • 40 Einzelinterviews

Seit dem Kick-off zur Erstellung des Weißbuchs wurden bisher Interviews mit 40 nationalen und internationalen Expertinnen und Experten geführt. Diese Expertise wird in die 15 Themenkreise eingebracht.

  • 23 PRAEVENIRE Gipfelgespräche mit 233 Teilnehmenden

Bei den PRAEVENIRE Gipfelgesprächen widmet sich ein hochkarätiger Kreis an Expertinnen und Experten einer konkreten gesundheitspolitischen Fragestellung. Seit dem Kick-off zur Erstellung des Weißbuchs im Mai 2019 haben bisher 23 PRAEVENIRE Gipfelgespräche mit 233 renommierten Teilnehmenden stattgefunden.

Im Rahmen der PRAEVENIRE Gesundheitstage 2019 standen bei 10 PRAEVENIRE Gipfelgesprächen im Stift Seitenstetten Themen wie „Wert der Innovation am Beispiel Immunonkologie“, „Optimierung der Influenza-Impfungsraten“ oder „Zukunft der präklinischen Notfallmedizin“ im Mittelpunkt. Auch die PRAEVENIRE Gipfelgespräche auf der Schafalm Mitte August in Alpbach, welche mit der Open Alm eröffnet wurden, widmeten sich an drei Tagen Themen wie der gesamtheitlichen Betreuung von chronisch Kranken und deren Angehörigen, dem Umgang des österreichischen Gesundheitswesens mit Innovationen, Optionen zur Harm Reduction bei Rauchern, die Zukunft der onkologischen Versorgung in Österreich, dem Umgang mit Seltenen Erkrankungen am Beispiel der Cystischen Fibrose sowie den Fragen, welche Veränderungen die Kassenfusion – insbesondere für die Versorgung von Patientinnen und Patienten mit Seltenen Erkrankungen – mit sich bringt oder wie hochpreisige Therapien im System der leistungsorientierten Krankenanstaltenfinanzierung sichergestellt werden können. Zusätzlich haben Regionale PRAEVENIRE Gipfelgespräche in den Bundesländern stattgefunden.

Die wichtigsten Essenzen aus den Gipfelgesprächen werden in die Diskussion der Arbeitsgruppen eingebracht.

OKTOBER 2019

Zwischenbericht Weißbuch „Zukunft der Gesundheitsversorgung“ mit ersten Essenzen

Zeitgerecht für die Regierungsverhandlungen präsentiert die PRAEVENIRE Initiative Gesundheit 2030 einen Zwischenbericht zum Weißbuch „Zukunft der Gesundheitsversorgung“, welches bis Mai 2020 erarbeitet und an die Regierung übergeben wird. Mit ersten Essenzen, die aus der bisherigen Erarbeitung des Weißbuchs entstanden sind, möchte PRAEVENIRE Präsident Dr. Hans Jörg Schelling in dieser für die Zukunft Österreichs entscheidenden Phase einen Anstoß geben, wie ein modernes, zukunftsorientiertes Gesundheitssystem aussehen soll. 

Ausblick

OKTOBER 2019 – APRIL 2020

Für die Erstellung des Weißbuchs „Zukunft der Gesundheitsversorgung“ wird die Arbeit in den 15 Themenkreisen fortgesetzt. Die Interviews mit Expertinnen und Experten werden abgeschlossen, die Inhalte in den einzelnen Kapiteln ausgearbeitet und in weiterer Folge in den jeweiligen Arbeitsgruppen diskutiert. Ziel dabei ist das Erreichen eines Konsenses von zumindest 75 Prozent über die Vorschläge und Inhalte unter den mitwirkenden Expertinnen und Experten sowie Kooperationspartnern. In Gipfelgesprächen zum jeweiligen Themenkreis werden die Arbeitsgruppen über Konsens- und Dissenspositionen entscheiden. 

MAI 2020

Präsentation des Weißbuchs „Zukunft der Gesundheitsversorgung“ (Version 2020) und Übergabe an die Bundesregierung und die Landesregierungen

25. – 29. MAI 2020

5. PRAEVENIRE Gesundheitstage 2020 im Stift Seitenstetten

Mit 6 thematischen Schwerpunkten

  • Block 1 – Wissenschaft, Forschung und Innovation
  • Block 2 – Gesundheitsberufe und Ausbildung
  • Βlock 3 – Systemstruktur (inkl. der Weg der Patientinnen und Patienten durch das System)
  • Block 4 – Moderne Infrastruktur (wo wird wer – wie – wann – behandelt)
  • Block 5 – Gesundheitskompetenz und Prävention (inkl. Versorgungsziele)
  • Block 6 – Standortpolitik
Scroll to Top

Gesundheitstage 2020
27. bis 29. Mai

NOCH

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

FRÜHBUCHERRABATT NUTZEN
(bis 31. März)

Melden Sie sich gleich zum PRAEVENIRE Newsletter an!


Kontaktieren Sie uns!