G’hörig g’sund Satteins

Als im Jahr 2016 im Benediktinerstift Seitenstetten das erste PRAEVENIRE Gesundheitsforum ins Leben gerufen wurde, war die Gemeinde Satteins eingeladen, sich an der Diskussion über die kommunale Umsetzbarkeit von Gesundheitsprojekten zu beteiligen. Thema war unter anderem eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte: Diabetes, die stille Volkskrankheit. Gemeinsam mit PRAEVENIRE wollte sich Satteins der Herausforderung durch Diabetes im Rahmen eines Gemeindeprojekts stellen.

Projektziele

Im Zentrum des Projekts stand die Steigerung der Gesundheitskompetenz zu Diabetes. Da der Anstieg der Diabetesrate nicht zuletzt durch einen unausgewogenen Lebensstil angetrieben wird, war auch die Bewusstseinsbildung für die Themen Bewegung und Ernährung ein Ziel. Für eine verbesserte Versorgungsstruktur von Diabetespatienten in Satteins war es uns zudem wichtig, Gemeindeärzte und Patienten in das Disease-Management-Programm „Therapie aktiv“ einzugliedern und die Diabetes-Früherkennung zu stärken.

Ganz zentral für die Umsetzung des Projekts war die Gesundheitskompetenzerhebung per Fragebogen mit einer vergleichenden Analyse der Vorher-Nachher Ergebnisse.

Aus den insgesamt über 820 ausgefüllten vergleichenden Gesundheitskompetenzfragebögen sind tolle Erfolge ablesbar: So konnte der Anteil der Kinder, denen Diabetes geläufig ist, von 61,3 % auf 81,9 % gesteigert werden. Zudem sagten um 8,5 % mehr Kinder, dass sie sich mit Ernährung gut auskennen und beim Thema Bewegung konnte dieser Wert von 82,3 % auf 90,9 % gesteigert werden. Bei den Erwachsenen war ein besonders schöner Erfolg, dass am Anfang des Projektes nur rund 7,4 % der Befragten einen FINDRISK- Fragebogen ausgefüllt hatten, während 100 % dies in der Vergleichsbefragung bejahten. Und während zusammen 40,7 % in der Erstbefragung es leicht oder sehr leicht fanden, sich in Satteins über Diabetes zu informieren, waren in der Vergleichsbefragung 100 % dieser Ansicht. Über 1.000 Mal wurde das persönliche Diabetes-Risiko mittels FINDRISK-Fragebogen ermittelt und über 40 Diabetiker erfolgreich in das DMP-Programm eingebunden, an dem auch beide Allgemeinmediziner nun teilnehmen. Ein weiteres schönes Ergebnis ist die Veröffentlichung eines Kochbuches mit gesunden Speisen aus den Kochkursen: „G´hörig g´sunde Leckereien – Gesunde Speisen aus Satteins“.

Abschluss

Das Projekt fand 2017 seinen offiziellen Abschluss, aber der Anstoß durch unser PRAEVENIRE-Gemeindeprojekt wirkt weiter. Satteins bleibt dem Ziel einer gesunden und bewussten Lebensweise weiter treu. G‘hörig g‘sund in Satteins eben!

Verpassen Sie keine PRAEVENIRE-News mehr
mit unserem Newsletter

Scroll to Top

Aktuelle Informationen für unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Coronavirus (COVID-19) - Stand 25.09.2020

Alle Veranstaltungen werden im Rahmen der Regelungen für COVID-19, unter der Einhaltung der derzeitigen bzw. gültigen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen, die von der Bundesregierung vorgeschrieben sind, abgehalten. Das PRAEVENIRE Hygienekonzept umfasst allgemeine Hygienebestimmungen, Bestimmungen bei der Ankunft und während des Kongresses, sowie zu Speisen und Getränken. Mehr dazu lesen Sie bitte in unserem Hygienekonzept*.

Für PRAEVENIRE steht Ihre Gesundheit an erster Stelle. Neben der genauen Beachtung aller Corona Vorschriften und Regelungen werden wir bei den 5. PRAEVENIRE Gesundheitstagen im Stift Seitenstetten daher zusätzlich an allen Tagen und für alle Teilnehmer Corona-Schnelltests und Temperaturmessungen durchführen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und folgen Sie uns bitte in den Sozialen Medien!

*LAUFENDE VERÄNDERUNGEN UND VERBESSERUNGEN VORBEHALTEN

Kontaktieren Sie uns!