Mentale Fitness in Bruck an der Mur

Gemeinde

Bruck an der Mur, Steiermark

Fokus

Mentale Fitness

Projektdauer

April 2016 bis Mai 2019

Projektast 1

Erwachsene in teilnehmenden Betrieben

Projektast 2

Kinder & Jugendliche in Schulen
  • Die Gemeinde Bruck an der Mur als „Wohlfühlstadt“ erhalten und diesen Status ausbauen
  • Gemeinsames Verständnis im Umgang mit psychischen Erkrankungen fördern (Projektast Betriebe)
  • Vernetzung zwischen thematisch relevanten bestehenden Einrichtungen und Akteuren stärken (Projektast Betriebe)
  • Gesundheitskompetenz im Bereich psychische Gesundheit erhöhen (Projektast Schulen)

PROJEKTAST 1 – BETRIEBE

  • Akkordierungsgespräche mit relevanten Einrichtungen und Institutionen
    (Land und Gemeinde, Stadtwerke Bruck, Ärztekammer und Pensionsversicherungsanstalt Österreich und Steiermark, IV Österreich, Wirtschaftskammer Österreich und Steiermark)
  • Gespräche mit zwei großen und mehreren mittleren und kleinen lokalen Betrieben
  • Erreichung eines gemeinsamen Verständnisses psychischer Gesundheit von der Prävention über die Früherkennung bis hin zu Therapie, Rehabilitation und Wiedereingliederung ins Berufsleben

PROJEKTAST 2 – SCHULEN

  • Fragebogenkonzeption unter Beiziehung von Studien durch Prim. Dr. Gobara und Mag. Dr. Felder-Puig
  • Schwerpunkte:
    • Soziale Exklusion mit den Schwerpunkten Bullying und Cyberbullying
    • Leistungsdruck, Versagensängste und Lernverhalten mit Fokus auf elektronische Gadgets
    • Emotionaler Stress und psychische Probleme
  • 511 ausgefüllte Fragebögen zur Gesundheitskompetenz-Nullmessung (404 Kinder und Jugendliche, 107 Erwachsene)
  • Erarbeitung von Vorschlägen für die Durchführung von Schulprojekten mit Expertin Mag. Manuela Gruber
  • Selbstständige Durchführung von Schulprojekten an den 3 teilnehmenden Schulen
  • 321 ausgefüllte Fragebögen zur Gesundheitskompetenz-Vergleichsmessung (Kinder und Jugendliche)

Endbericht des Gemeindeprogrammes

Scroll to Top

Die PRAVENIRE Gesundheitstage 2020 in Seitenstetten finden nun vom 14. bis 16. Oktober 2020 statt.

Für uns hatte und hat, insbesondere als „Gesundheitsforum PRAEVENIRE“, die Gesundheit aller Teilnehmenden, der Vortragenden, Mitwirkenden und natürlich unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach wie vor höchste Priorität. „Die Gesundheitstage 2020 ausfallen zu lassen, war aber keine Option für uns“, betont PRAEVENIRE Präsident Dr. Hans Jörg Schelling. Sämtliche Vorarbeiten, ExpertInnengespräche und Gipfelgespräche für das Weißbuch „Initiative Gesundheit 2030“ sind, nicht zuletzt durch den engagierten Einsatz von Videokonferenzen, bereits so weit fortgeschritten, dass wir uns entschlossen haben, die PRAEVENIRE Gesundheitstage 2020 in Seitenstetten auf den Zeitraum 14. bis 16. Oktober zu verschieben. Wir sind sicher, dann bereits ein für alle Beteiligten „sicheres“ Umfeld bieten zu können. Wir werden die kommenden Wochen auch dafür nützen, das PRAEVENIRE-Programm zu aktualisieren.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und folgen Sie uns bitte in den Sozialen Medien!

Kontaktieren Sie uns!